Gainward BLISS 9600GT GS 512MB


Published by Jean-Luc Hadey on 08.03.08
Page:
(1) 2 3 4 5 »

Die auf dem G94 basierende GeForce 9600 GT verkörpert die neue Mittelklasse Grafikkarte im Portfolio von nVidia. Der G94 ist prinzipiell eine etwas abgespeckte Version des G92 und mehr oder weniger identisch mit der Architektur der GeForce 8800 GT sowie der GeForce 8800GTS 512.

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei Digitec.ch, die so freundlich waren und uns das Testexemplar der Gainward BLISS 9600GT GS 512MB zur Verfügung stellten.

Resized Image


Resized Image


Bei der neuen GeForce 9600 GT werden standardmässig Shader Model 4.0 und DiretX 10 unterstützt. Die GPU selbst wird im 65-Nanometer-Prozess gefertigt und beherbert eine gute halbe Milliarde Transistoren. Die 512 MByte Speicher werden per 256 bit breitem Interface an die GPU angebunden. Des Weiteren verfügt die GeForce 9600 GT über eine hardwareseitige Unified-Shader-Architektur. Die GPU wird standardmässig mit 650 MHz und der Speicher mit 900 MHz getaktet. Im Falle der Gainward Golden Sample verfügt die GPU über eine Taktrate von 700 MHz sowie einen Speichertakt von 1000 MHz. Auf der Gainward Karte sind mitunter 1.0 ns Speicherchips von Samsung verbaut. Diese ermöglichen auch den Takt von einem Gigahertz.

Der 9600 GT soll in erster Line ATIs Radeon HD 3850 Paroli bieten. Wie sich das Modell von Gainward durch unseren Testparcours kämpft werdet ihr auf den folgenden Seiten nachlesen können.




Navigate through the articles
Previous article ASUS 8600 GTS Gainward BLISS 9800GX2 PCX 1024MB Next article
comments powered by Disqus

Gainward BLISS 9600GT GS 512MB - Graphics cards > Reviews > NVIDIA - Reviews - ocaholic