Antec TrueBlue 480Watt


Published by Marc Büchel on 11.07.04

Von Antec, ein Hersteller von allgemein erstklassigen Produkten, welche aber auch ihren Preis haben, steht dieses Mal ein Netzteil in unserem Testlabor. Dabei handelt es sich um das Antec TrueBlue mit 480Watt. Wie sich dieses behaupten konnte und ob es seinem Ruf gerecht wird, werdet ihr auf den nächsten Seiten nachlesen können.

Einleitung

An dieser Stelle bedanken wir uns einmal mehr bei Thomas Fest von www.frozen-silicon.ch für die Bereitstellung des Testexemplars.

Von Antec, ein Hersteller von allgemein erstklassigen Produkten, welche aber auch ihren Preis haben, steht dieses Mal ein Netzteil in unserem Testlabor. Dabei handelt es sich um das Antec TrueBlue mit 480Watt. Wie sich dieses behaupten konnte und ob es seinem Ruf gerecht wird, werdet ihr auf den nächsten Seiten nachlesen können.


Übersicht

Resized Image Resized Image

Resized Image Resized Image

Wie gewohnt, traf auch das Antec TrueBlue 480Watt Netzteil sauber verpackt ohne Schäden bei uns ein.
Auf dem zweiten Bild ist das Netzteil von unten zu sehen. Hierbei kann man den verwendeten 92mm Lüfter mit durchsichtigen Lüfterblättern erkennen. Um in Kombination mit den verwendeten blauen LED's einen gleichmässigen Effekt der Ausleuchtung zu erreichen, wurden die Lüfterblätter zudem leicht angeraut. Dies hat zur Folge, dass das Licht gleichmässig an der Oberfläche der Lüfterblätter gebrochen wird.
An der Rückseite sticht als erstes der externe HDD-Stromanschluss ins Auge. Dieser ermöglicht es Festplatten oder sonstige Laufwerke, welche über einen HDD-Stromanschluss verfügen ausserhalb des Gehäuses mit Strom zu versorgen. Auch der an der Rückseite verwendete 80mm Ventilator besitzt angeraute Lüfterblätter, welche somit auf einen gleichmässigen Lichtieffekt hoffen lassen.
Weiters spezielle beim Antec TrueBlue 480Watt Netzteil ist die Farbe der Stromanschlüsse. Diese präsentieren sich nicht wie bei den meisten anderen Netzteilen in einem milchigen Weiss sondern in einem satten Schwarz. Besonders Case Modder wird dies freuen. Gerne gesehen hätten wir es, wenn Antec die einzelnen Adern der Kabel noch in schwarzen Schrumpfschlauch eingepackt hätte.


Innenraum

Resized Image Resized Image Resized Image

Im Grossen und Ganzen präsentiert sich der Innenraum sauber und aufgeräumt. Entsprechend den Platzverhältnissen wurden die einzelnen Kühlkörper bemessen.
Auf dem zweiten und dritten Bild sind zudem die verwendeten 5mm LED's zu erkennen, welche über eine Leuchtkraft von jeweils 3000mcd verfügen.


In Aktion

Resized Image

Hat man das Netzteil erst einmal verbaut, so wird man tatsächlich mit einer prächtigen, blauen Beleuchtung belohnt.









Output

Max

Min
+ 5V

38 A

0 A
+ 12V

22 A

0.8 A
+ 3.3V

30 A

0 A
- 5V

0.5 A

0 A
- 12V

1.0 A

0 A
+ 5V SB

2.0 A

0 A


Combined Power: 5V, 3.3V: 290 Watt
Combined Power: 5V, 3.3V, 12V: 460W


Testsystem



Mainboard

CPU

RAM

Grafikkarte

Festplatten

Laufwerke

Sonsiges
ASUS P4C800-D

P4C 2.8GHz @ 3.6GHz

512 MB Corsair Twinx

ATI Radeon 9800XT

2 x 80 GB Maxtor 7200rpm

CD-RW, DVD-Rom

14 Kaltlichtkathoden


Um CPU und Grafikkarte voll auszulasten liessen wir bezüglich der CPU SiSoftSandra im Burn-In Modus laufen und nebenbei noch den 3DMark03 von MadOnion um die Grafikkarte auch noch zum Schwitzen zu bringen.
Auf einem zweiten Monitor entnahmen wir mit dem Programm ASUS-Probe stets die aktuellen Spannungswerte.






3.3 V

5.0 V

12.0 V
Idle

3.31 V

5.05 V

12.02 V
Load

3.29 V

4.98 V

11.91 V


Die Performance des Netzteils kann sich sehen lassen. Allem Anschein nach, hat es kein Problem mit die oben gennnten Komponenten stabil mit Strom zu versorgen. Die Abweichung von 0.09V von der Optimal-Spannung bezüglich der 12 V Leitung liegt noch bei weitem in der 5% Toleranzgrenze.


Fazit

Das Netzteil kann mehr oder weniger auf der ganzen Linie überzeugen. Optik, Verarbeitung, Goddies, Leistung, prinzipiell ist alles vorhanden was man von einem aktuellen Netzteil erwarten kann. Einzig und allein fehlten uns Serial ATA Stromanschlüsse. Hierbei hoffen wir, dass Antec bei einer nächsten Revision des Netzteils diese mit integrieren wird.




PRO

- Optik

- Leistung

- Schwarze Stromstecker

- Verarbeitung
KONTRA

- Keine SATA Anschlüsse









UPDATE

Antec Deutschland hat uns mitgeteilt, dass die neuen Revisionen der Antec TrueBlue Netzteilserie nun mit SATA Anschlüssen ausgeliefert werden.


Verfasst von rewarder


Navigate through the articles
OCZ PowerStream 520 Next article
comments powered by Disqus

Antec TrueBlue 480Watt - PSUs - Reviews - ocaholic