EVGA GeForce 7950 GT


Published by Marc Büchel on 03.10.06
Page:
(1) 2 3 4 ... 7 »

Mit der 7950 GT präsentiert EVGA eine neue Grafikkarte, welche im Gegensatz zur 7950 GX2 auf nur einer GPU basiert. Basis ist die nVIDIA G71, welche über 8 Vertex Shader sowie 24 Pixel Pipelines verfügt. GPU- und Speicher-Taktraten wurden vom nVIDIA Referenzdesign übernommen - 550MHz GPU Takt sowie 700 MHz für die 512 MB GDDR3. Die EVGA 7950 GT zeigt sich mit dem von nVIDIA gewohnten, grünen PCB. Als Kühlsystem dient ein eigens von EVGA entwickelter Kupferkühlblock mit Radiallüfter. Die Speicherchips werden bei dieser 7950 GT-Version mitgekühlt. Wir haben uns dieses Modell des als hochqualitativ bekannten Grafikkartenherstellers EVGA unter die Lupe genommen und werden Euch auf folgenden Seiten aufzeigen, wo dessen Stärken sowie Schwächen liegen.

Danksagung

An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei EVGA und LittleBit für die Bereitstellung des Testexemplars.

Einleitung

Mit der 7950 GT präsentiert EVGA eine neue Grafikkarte, welche im Gegensatz zur 7950 GX2 auf nur einer GPU basiert. Basis ist die nVIDIA G71, welche über 8 Vertex Shader sowie 24 Pixel Pipelines verfügt.

GPU- und Speicher-Taktraten wurden vom nVIDIA Referenzdesign übernommen - 550MHz GPU Takt sowie 700 MHz für die 512 MB GDDR3.

Wir haben uns dieses Modell des als hochqualitativ bekannten Grafikkartenherstellers EVGA unter die Lupe genommen und werden Euch auf folgenden Seiten aufzeigen, wo dessen Stärken sowie Schwächen liegen.

Resized Image




Navigate through the articles
Previous article EVGA GeForce 7950 GX2 Superclocked BFG 7900 GS OC Next article
comments powered by Disqus

EVGA GeForce 7950 GT - Graphics cards > Reviews > NVIDIA - Reviews - ocaholic