Online Auktionen: Der neue Volkssport


Published by Marc Büchel on 16.12.04

Über eine halbe Million Schweizer treiben internationalen Handel. Dies wird einem heutzutage auch nicht mehr allzu schwer gemacht. Denn dazu braucht man heutzutage lediglich einen Internetanschluss und ein wenig Geduld.

Einleitung

Über eine halbe Million Schweizer treiben internationalen Handel. Dies wird einem heutzutage auch nicht mehr allzu schwer gemacht. Denn dazu braucht man heutzutage lediglich einen Internetanschluss und ein wenig Geduld.


Online Autktionen als beliebte Freizeitbeschäftigung

Das Besondere an Online-Auktionen ist die Öffentlichkeit. Jeder kann seine Ware - ganz einfach - einem grossen Kreis von potenziellen Kunden anbieten. Anstatt in Inseraten oder auf Anschlagsbrettern um die Aufmerksamkeit zu buhlen, finden sich Handelspartner auf der ganzen Welt, was die Chancen auf einen erfolgreichen Verkauf massiv erhöht. In der als Kleinhändlerbörse gedachten Plattform regieren die Gesetze von Angebot und Nachfrage in Reinform.
Dies sind wohl auch die Gründe weshalb mittlerwile über 500'000 Schweizer/innen online ihr Hab und Gut versteigern.

Bei so mancher Versteigerung aber sind die Preise erstaunlich hoch! Nicht selten liegen die effektiv bezahlten Preise nur knapp zehn Prozent unter dem Neupreis.
Dies kommt vor allem daher, dass auch Versandhäuser erkannt haben, dass sie gutes Geld verdienen können, wenn sie ihre Artikel in online-Auktionshäusern wie Ebay, Ricardo oder ähnlichen platzieren.

In Einzelfällen werden Produkte sogar über ihrem Neuwert verkauft. Denn zum Konkurrenzkampf kommt der Spiel- und Jagdtrieb. Es geht auch oft darum die Mitbieter stets zu überbieten was gut und gerne auch einmal zu weit gehen kann.

In Zukunft werden mehr als zehn Prozent der Handelstransaktionen übers Internet verlaufen. Und die wahre Internetgeneration, die Computerkids, kommen erst noch, ...


Navigate through the articles
Liechtenstein folgt dem Ruf der Schweiz Next article
comments powered by Disqus

Online Auktionen: Der neue Volkssport - Column - Reviews - ocaholic