ASUS Radeon R9 270X DirectCU II Top Review

Published by Christian Ney on 10.10.13
Page:
« 1 (2) 3 4 5 ... 22 »

Technische Daten / Spezifikationen

ASUS versieht seine Radeon R9 270X DirectCU II Top mit einem Kerntakt von 1'120 MHz sowie einem Speichertakt von 1'400 MHz (effektiv 5'600 MHz). Gegenüber dem Referenzdesign entspricht dies einer durchaus ansprechenden werkseitigen Übertaktung, wobei die GPU um 70 MHz übertaktet wird. Den Speicher belässt AMD bei den Referenztaktrate. Unterm Strich erhält man schliesslich einen gewissen Performance-Boost gegenüber dem Referenzdesign.

Trotz der Tatsache, dass die R9 270X über das sogenannte PowerTune Boost Feature verfügen sollte, sahen wir dieses nie in Aktion. Trotz der Tatsache, dass der Hersteller auf dieses Feature hinweist, verfügt die DirectCU II Top über einen Basistakt von 1'050 MHz sowie einen Boost-Takt von 1'120 MHz. Während unseren Tests sahen wir aber letztlich nie eine andere Taktrate als 1'070 unter Last.



ASUS DirectCU II Top Radeon R9 270X Radeon HD 7870
Chip Pitcairn XTL
Curacao XT
Pitcairn XTL
Curacao XT
Pitcairn XT
Prozess 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 2.80 Mrd. 2.80 Mrd. 2.80 Mrd.
GPU Takt 1'120 MHz 1'050 MHz 1'000 MHz
Speicher GDDR5 2'048 MB 2'048 MB 2'048 MB
Speicher Takt 1'400 (5'600) MHz 1'400 (5'600) MHz 1'200 (4'800) MHz
Speicher interface 256 Bit 256 Bit 256 Bit
Speicher Bandbreite 179.2 GB/s 179.2 GB/s 153.6 GB/s
Shader Cores 1'280 1'280 1'280
TMUs 80 80 80
ROPs 32 32 32
TDP xxx Watt 180 Watt 190 Watt
PCB Typ Custom Design Reference Design Reference Design
Abmessungen (PCB - Total) 24.3 - 27.3 cm xx.x - xx.x cm xx.x - xx.x cm
Höhe (PCB - Total) 11.2 - 13.2 cm xx.x - xx.x cm xx.x - xx.x cm
Slots 2 2 2
Kühler DirectCU II AMD Reference AMD Reference
Vorstellungspreis $XXX $199 $350


Im Falle der Radeon R9 270X setzt ASUS auf den exakt selben DirectCU II Kühler, den man bereits auf der Radon HD 7870 DirectCU II Top V2 fand. Legt man die beiden Karten nebeneinander hin, dann sieht man genau einen Unterschied und dieser betrifft das Kunststoff-Cover. Alles andere am Kühler ist punktgenau identisch. Schaut man sich die Heatpipes genauer an, dann findet man deren drei, die einen Durchmesser von acht Milliemter aufweisen. Darüber hinaus gibt es natürlich zahlreiche Lamellen, die mit den Heatpipes verlötet wurden, wobei die Lamellen wiederum von zwei Lüftern mit einem Durchmesser von jeweils 75 Millimeter bei adäquaten Temperaturen gehalten werden.
Im grossen und ganzen wurde der Kühler sauber verarbeitet. Die Wärmeleitpaste wurde bereits im Vorfeld auf den Kühler aufgetragen und hinterliess einen besseren Eindruck als beispielsweise bei der R9 280X. Bis auf zweieinhalb Speicherchips werden alle aktiv gekühlt. Zwischen Kühlblock und Speicherchips findet man Wärmeleitpads für eine entsprechend Wärmeübertragung.

 


Auch bei dieser ASUS-Karte findet man ein komplett überarbeitetes PCB mit einer aufgepumpten Spannungsversorgung. Darüber hinaus ist dieses PCB beinahe identisch mit demjenigen der Radeon HD 7870 DirectCU II Top V2, wobei es lediglich geringfügige Abweichungen gibt. Schaut man genauer hin, dann entdeckt man sieben Phasen, wobei die GPU sechs erhält (fünf bei der Referenzkarte) und der Speicher eine. Zudem gibt noch weitere Phasen für I/O sowie PLL.

Auf den MOSFET's findet man bei dieser Karte keine Kühler, diese werden passive betrieben. Der Hersteller hat sich zudem dafür entschieden die 270X mit eine eine kleine Metallverstärkung anzubringen, so dass die Karte sich unter dem eigenen Gewicht nicht biegt. Hinsichtlich Komponenten macht ASUS auch bei dieser Karte von Super Alloy Chokes Gebrauch.

Führt man sich die Spannungsregulationschips zu Gemüte, dann findet man einen digitalen Mehrphasen-Controller der mit Digi+ ASP1211 gelabelt wurde. Dieser kümmert sich um die GPU und wahrscheinlich handelt es sich um einen CHiL 8228 oder 8318. Ferner gibt es drei einzelne Phasen APW7165A von Anpec auf dieser Karte. Diese kümmern sich schliesslich um Speicher, I/O und PLL.

 


Die auf dieser Karte verwendeten Speicherchips werden von Elpida hergestellt und tragen die Modellnummer W2032BBBG-6A-F. Diese sind spezifiziert um bei 1'500 MHz (effektiv 6'000 MHz) betrieben zu werden.




Seite 1 - Einleitung Seite 12 - DIRT Showdown
Seite 2 - Technische Daten / Spezifikationen Seite 13 - Far Cry 3
Seite 3 - Vorschau& Lieferumfang Seite 14 - Sleeping Dogs
Seite 4 - Test Setup Seite 15 - The Elder Scrolls V: Skyrim
Seite 5 - 3DMark Fire Strike Seite 16 - Metro: Last Light
Seite 6 - Unigine Heaven 4.0 Seite 17 - GTA V
Seite 7 - BattleField 3 Seite 18 - Leistungsaufnahme
Seite 8 - Borderlands 2 Seite 19 - Lüfterdrehzahl / Lautstärke
Seite 9 - Bioshock Infinite Seite 20 - Temperaturen - Idle / FurMark / BF3
Seite 10 - Crysis 3 Seite 21 - Performance/Preis & Performance/Watt
Seite 11 - Call of Duty Black Ops 2 Seite 22 - Fazit




comments powered by Disqus

ASUS Radeon R9 270X DirectCU II Top Review - Grafikkarten Reviews AMD - Reviews - ocaholic