Cyberpower infinity Hercules Pro Review


Published by Hiwa Pouri on 10.04.15
Page:
« 1 ... 14 15 16 (17)

Fazit


Zu Beginn: Der Infinity Hercules Pro erreichte unser Büro absolut perfekt und vorbildlich verpackt. Als wir das Gehäuse aus dem Karton nahmen, stellten wir mit Erstaunen fest, dass selbst im Innern dieses Rechners Luftpolster platziert wurden, sodass keine der Komponenten während des Transportes beschädigt wird.

Sollte man auf der Suche nach einem leistungsfähigen Mid-Range-Gaming-System sein, das aktuelle Spiele bei FullHD problemlos darstellen kann, dann handelt es sich beim Cyberpower Infinity Hercules Pro um eine sehr gute Wahl. In unseren Tests schnitt dieser Rechner entsprechend schnell und effizient ab, wobei wir diesen gegen eine unserer Testplattformen mit Core i7-4770K und deaktivertem Hyperthreading verglichen. Die Messresultate lagen alle im erwarteten Bereich und sind somit solide und zufriedenstellend.

Ebenso zu überzeugen vermögen die gemessenen Temperaturen. Darüber hinaus hat Cyberpower eine SSD als Bootlaufwerk installiert und in Kombination mit Windows 8.1 64 Bit resultieren schnelle Startzeiten. Praktisch ist zudem der Datensammler mit 1 Terabyte Kapazität.

Cyberpower liefert den Infinity Hercules Pro mit einer werkseitigen Übertaktung aus, wobei 4.3 GHz am Chip anliegen. Somit handelt es sich hier um Overclocking um 23 Prozent. Beeindruckt waren wir von der Tatsache, dass die Vcore bei lediglich 1.23 Volt liegt. Einzig bei der Belüftung würden wir uns wünschen, dass Cyberpower auf Lüfter mit 4-Pin-PWM-Anschluss ausweichen würde und die Lüfter mit 3-Pin-Plugs über Bord wirft. Dies würde die subjektiv gut hörbare Geräuschkulisse deutlich reduzieren.

An dieser Stelle wollen wir uns noch kurz dem Preis des Infinity Hercules Pro widmen. Aktuell ist dieser Rechner bei Cyberpowerpc zu einem Preis von 799 GBP erhältlich, was umgerechnet zirka 1'100 Euro oder 1‘150 Schweizer Franken entspricht. Stellten wir bei Geizhals.at einen beinahe identischen Rechner zusammen, dann erhielten wir einen Gesamtpreis, der 200 Euro, sprich zirka 210 Schweizer Franken tiefer ausfiel. Für diesen Beträgt erhält man schliesslich einen werkseitig übertakteten Rechner, der perfekt von erfahrenen Assemblierern aufgebaut wird.

Empfehlung

Beim Cyberpower Infinity Hercules Pro handelt es sich um einen ausgezeichneten, Gaming-Recher, dessen Design gefält und der sein Geld wert ist.
Der Cyberpower Infinity Hercules Pro erhält sehr gute 4.5 von 5 Sterne.




Seite 1 - Einleitung Seite 10 - WinRAR
Seite 2 - Vorschau Seite 11 - Frybench
Seite 3 - Spezifikationen Seite 12 - Games
Seite 4 - 3DMark Seite 13 - SSD
Seite 5 - UCBench Seite 14 - Overclocking
Seite 6 - XTU Seite 15 - Stromverbrauch
Seite 7 - Cinebench Seite 16 - Temperaturen / Lautstärke
Seite 8 - HWBot Prime Seite 17 - Fazit
Seite 9 - Blackhole  




Navigate through the articles
Previous article AK Informatica Rig Super9 Review How To - X99 mATX Gaming Rig - Part 2 Next article
comments powered by Disqus

Cyberpower infinity Hercules Pro Review - Komplett-PCs - Reviews - ocaholic