Toshiba Q300 480 Gigabyte Review


Published by Marc Büchel on 06.01.16
Page:
(1) 2 3 4 ... 11 »

Mit der Q300 bläst Toshiba zum Angriff und scheint eine neue Runde im Preiskampf einzuläuten. Alles Q300-Drives sind zu äusserst konkurrenzfähigen Konditionen erhältlich und dementsprechend stellt sich die Frage ob die Laufwerke auch hinsichtlich Leistung überzeugen können.






Spezifikationen / Lieferumfang


Modell Toshiba Q300 120GB Toshiba Q300 240GB Toshiba Q300 480GB Toshiba Q300 960GB
Kapazität 120 GB 240 GB 480 GB 960 GB
Formfaktor 2.5'' 2.5'' 2.5'' 2.5''
Controller Toshiba Alishan - TC58NC1000 Toshiba Alishan - TC58NC1000 Toshiba Alishan - TC58NC1000 Toshiba Alishan - TC58NC1000
Speicher
  • TLC Toggle NAND (A19)
  • 19nm
  • ~1'200 P/E-cycles
  • TLC Toggle NAND (A19)
  • 19nm
  • ~1'200 P/E-cycles
  • TLC Toggle NAND (A19)
  • 19nm
  • ~1'200 P/E-cycles
  • TLC Toggle NAND (A19)
  • 19nm
  • ~1'200 P/E-cycles
Durchsatz
  • 550 MB/s sequential read
  • 450 MB/s sequential write
  • 81'000 IOPS 4K random read
  • 40'000 IOPS 4K random write
  • 550 MB/s sequential read
  • 520 MB/s sequential write
  • 86'000 IOPS 4K random read
  • 73'000 IOPS 4K random write
  • 550 MB/s sequential read
  • 520 MB/s sequential write
  • 86'000 IOPS 4K random read
  • 83'000 IOPS 4K random write
  • 550 MB/s sequential read
  • 530 MB/s sequential write
  • 87'000 IOPS 4K random read
  • 83'000 IOPS 4K random write
Endurance 30 TBW 60 TBW 120 TBW 240 TBW
Stromverbrauch
  • 5 Watt active
  • 1 Watt idle
  • 5 Watt active
  • 1 Watt idle
  • 5 Watt active
  • 1 Watt idle
  • 5 Watt active
  • 1 Watt idle
Garantie 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre 3 Jahre
Preis




Bei der Q300 handelt es sich um die erste SSD von Toshiba, die mit dem hauseigenen TLC-Speicher bestückt ist. Diese Wahl erlaubt es mit Herstellern wie Samsung oder auch Crucial im Einsteigersegment über den Preis in direkte Konkurrenz zu treten. TLC-Speicherchips bieten bekanntlicherweise eine höhere Speicherdichte pro Chip als MLC, wobei drei anstelle von zwei Bit pro Speicherzelle abgelegt werden können. Dadurch reduzieren sich die Herstellungskosten, was wiederum dem Hersteller mehr Spielraum einräumt bei der Preisgestaltung.

Machen wir uns auf die Suche nach dem Controller, den sogenannten TC58 von Toshiba selbst. Noch ausführlicher handlet es sich um den TC58NC1000GSB-00. Kombiniert wird dieser mit Toshiba TH58TET1UDKBAEG NAND-Flash-Speicherchips, bei denen es sich, wie bereits erwähnt um TLC-Module handelt. Schauen wir uns das Line-up genauer an, dann werden aktuell insgesamt vier Modelle geboten, wobei 120GB, 240GB, 480GB und 960GB Speicherkapazität zur Verfügung stehen. Bei seinen Einsteigerlaufwerken fährt Toshiba einen Mix auf, bei dem vor allem ein agressiver Preis im Vordergrund steht.

Seite 1 - Einleitung Seite 7 - Zufälliges Lesen KByte/s
Seite 2 - Impressionen Seite 8 - Zufälliges Schreiben IOPS
Seite 3 - Wie testen wir? Seite 9 - Zufälliges LesenIOPS
Seite 4 - Sequentielles Schreiben KByte/s Seite 10 - QD1/4/8/16/32
Seite 5 - Sequentielles Lesen KByte/s Seite 11 - Fazit
Seite 6 - Zufälliges Schreiben KByte/s  




Navigate through the articles
Previous article OCZ Service & Support Interview Samsung 950 Pro M.2 NVMe 256GB Review Next article
comments powered by Disqus

Toshiba Q300 480 Gigabyte Review - Speichermedien - Reviews - ocaholic