ASUS ROG Maximus XI Gene Review

Published by Luca Rocchi on 20.11.18

Bei den ASUS Republic of Gamers Maximus Mainboards handelt es sich seit mehr als zehn Jahren um qualitativ hochwertige Produkte. Insofern nehmen wir an, dass das Maximus XI Gene nicht mit dieser Tradition bricht. Auf den ersten Blick sehen wir zahlreiche Features, die auf eine mATX-Platine gepackt wurden und wir selbstvertändlich gespannt ob uns dieses Board zu überzeugen vermag oder nicht.



Spezifikationen / Lieferumfang

Chipsatz Intel Z390
Speicher Dual Channel DDR4, 2 x DIMM, Max. 64 GB DDR4, 4800 OC, Non-ECC, Un-buffered Memory
Steckplätze
  • 1 x PCIe 3.0 x16
  • 1 x PCIe 3.0 x4
Audio ROG SupremeFX 8-Channel High Definition Audio CODEC S1220A
  • Impedance sense for front and rear headphone outputs
  • Supports : Jack-detection, Multi-streaming, Front Panel Jack-retasking
  • High quality 120 dB SNR stereo playback output 113 dB SNR recording input
Massenspeicher Intel Z390 chipset
  • 2 x ROG DIMM.2 M.2 22110
  • 2 x M.2 2280
  • 4 x SATA 6Gb/s ports
Network Intel I219V Gigabit LAN Controller
Internal Connectors
  • 1 x 24-pin ATX main power connector
  • 2 x 8-pin ATX 12V power connector
  • 4 x SATA 6Gb/s connectors
  • 2 x USB 3.1 Gen2 connectors
  • 1 x USB 3.1 Gen1 connectors
  • 2 x USB 2.0 connectors
  • 1 x 4-pin CPU fan connector
  • 1 x 4-pin water-pump-fan connector
  • 5 x 4-pin system fan connectors
  • 1 x Thermal sensor
  • 1 x TPM module connector
  • 1 x Front panel audio connector
  • 1 x Clear CMOS jumper
  • 1 x Aura RGB connector
  • 1 x LED connector
Extrenal Connectors
  • 1 x PS/2 keyboard/mouse combo ports
  • 1 x HDMI
  • 1 x LAN (RJ45) ports
  • 3 x USB 3.1 Gen 2 (red) Type-A
  • 1 x USB 3.1 Gen 2 (red) Type-C
  • 6 x USB 3.1 Gen 1 (blue)
  • 2 x USB 2.0
  • 1 x Clear CMOS buttons
  • 1 x Wi-Fi antenna ports
Formfaktor MicroATX


Spannungswandler/Spannungsversorgung

VCC

VCCGT

Controller Phases Doppler Highside MOSFETs Lowside MOSFETs Controller Phases Doppler Highside MOSFETs Lowside MOSFETs
ASP1405I 5 x 2 - 10 x Infineon IR3555 ASP1405I 2 - 2 x Infineon IR3555


Gallery

  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene
  • ASUS ROG Maximus XI Gene


Benchmarks


Fazit

Generell   + -
Bei näherer Betrachtung des Z390 Mainboard Lineups von ASUS zeigt sich, dass das Maximus XI Gene ein High-End-Modell ist. Insofern wurde es erwartungsgemässa mit zahlreichen Features bestückt. Darunter befindet sich beispielsweise die SupremeFX Audio-Lösung, Aura RGB Lighting und zwei M.2 Slots sowie ein optisch ansprechendes Design. Für satte 340 Euro handelt es sich hier aber um alles andere als um ein Schnäppchen.   - Design
- Layout
 
       
Layout   + -
Das Layout des ASUS Maximus XI Gene ist gut durchdacht - wie erwartet. Einmal mehr sind die gewinkelten SATA-Anschlüsse praktisch und auch die Power- und Reset-Buttons gefallen einmal mehr. Auch die Debug LED-Anzeigt ist immer wieder hilfreich. Auf der Suche nach PCIe Slots findet man einen 3.0 x16 Slot sowie einen 3.0 x4 Slot. Dementsprechend lassen sich anhand dieser Platine keine Multi-GPU-Systeme auf die Beine stellen. Die beiden M.2-Slots, die dieser Platine spendiert wurden, sind mit wohl dimensionierten Kühlkörpern bestückt. Schaut man sich weiter um, dann findet man zahlreiche 4-Pin-PWM-Header sowie Header, über die weitere USB-Anschlüsse bereit gestellt werden können. Auch am I/O-Panel werden mehr als genug USB-Ports geboten, sodass sich ein stimmiger Mix aus Anschlüssen ergibt.  

- Platz rund um den CPU Sockel

 

       
Spannungswandler/Spannungsversorgung   + -
Vom der Spannungsversorgung sind wir bei dieser Platine, gemessen am Verkaufspreis, enttäuscht. Da man auf den ersten Blick zwölf Induktoren sieht, ist man zur Annahme verleitet, dass man es hier mit einer 10 + 2 oder einen 8 + 4 Phasen Spannungsversorgung zu tun hat. In Tat und Wahrheit aber, handelt es sich um eine 5 x 2 + 2 Phasen Spannungsversorgung. Beim PWM-Controller setzt ASUS auf deren ASP1405I auf der VCC sowie auf der VCCGT Seite. Ferner bekommt man insgesamt zwölf Inineon IR3555 Mosfets geboten, wobei zehn der VCC und zwei der VCCGT Seite zugeordnet sind.

Im grossen und ganzen handelt es sich hier natürlich um einen Spannungsversorgung, die den Job erledigt bekommt. Hält man sich aber vor Augen, dass man diese mATX Platine sehr stattliche 340 Euro kostet, dann hätte man doch etwas mehr erwarten können.
   
       
Performance   + -
Aktuell haben wir erst drei Mainboards in unseren Vergleichstabllen wir werden aber in den kommenden Wochen weitere Platinen hinzufügen. Errechnen wir die Durchschnittswerte aus den Benchmarkresultaten, dann sehen wir, dass diese Platine es auf den zweiten Platz schafft, wobei zum ersten nur wenig fehlt. Bei genauerem Hinschauen fällt auf, dass besondern die SiSoft Sandra Arythmetics Dhrystone Restultate überzeugen. Im Falle der 3D-Leistung gefällt das Resultat bei 3DMark Time Spy. Hinsichtlich Energieeffizienz findet man dieses Board auf dem dritten von drei Plätzen.   - Sisoft Sandra - Arythmetics - Dhrystone
       
Empfehlung   + -
Beim Maximus XI Gene handelt es sich um ein gut ausgestattetes Z390 Mainboard, das gemäss unseren Vergleichstabellen durchaus zügig ans Werk geht. Den Preis von 340 Euro aber empfinden wir als zu hoch.   - Preis
       
Bewertung
Dem ASUS ROG Maximus XI Gene verleihen wir gute 4 von 5 Sterne.



comments powered by Disqus

ASUS ROG Maximus XI Gene Review - Mainboards Intel Z390 - Reviews - ocaholic