Röhrenfernseher flach wie LCDs

Samsung SDI, südkoreanische Tochterfirma von Samsung, beschert den totgesagten Röhrenfernsehern (CRT) womöglich einen neuen Frühling: Der Monitorhersteller hat auf der Display-Messe FPD International in Japan ein nur rund 35cm tiefes CRT-TV-Gerät mit 81 cm Bilddiagonle vorgestellt. "Der Vixlim ist fast so dünn wie LC-oder Plasma-Displays, seine Bildqualität ist aber deutlich besser", meint der Hersteller.

Seine CRT-Technologie hat in der Tat einige Vorteile: Mit der hervorragenden Helligkeit von rund 800 cd/m2, dem satten Maximalkontrast von 5`000:1, der fantastischen Reaktionszeit von maximal 2 Millisekunden und dem optimalen Blickwinkel von 180 Grad sticht Vixlim seine Flachbild-Kontrahenten locker aus. Sehr gute Plasma- und LC-Displays leuchten zwar genau so hell, bieten aber nicht annähernd so weite Blickwinkel.

Über weitere technische Details - etwa zur Bauweise - schweigt sich Samsung SDI noch aus. Der Konzern klassifiziert das Projekt bis zur endgültigen Marktreife der ersten Geräte gar als "top secret". Allerdings sickerte durch, dass künftige Modelle Bilddiagonalen von über 100cm bieten sillen.

Des Vixlims grösster Trumpf ist sein Preis: Samsung SDI zufolge wird die 81-cm-Version nur 1`000 US-Dollar kosten - vergleichbare LC- oder Plasma-Displays kosten locker wesentlich mehr als das Doppelte.
Auf Nachfrage, beurteilen Konkurenten wie Sony, Iiyama, Viewsonic, NEC oder Eizo die Aussichten für derartige CRTs skeptisch - sie sehen nur dann eine Chance für den Vixlim, wenn er sehr schnell auf den Markt kommt. Denn schon bald würden Plasma-und LC-Displays in ähnlich niedrige Preisregionen vordringen.

Das Rennen läuft: Vixlim soll Ende 2005 erscheinen. Samsung SDI plant unterdessen schon den nächsten Schritt: Ende 2006 soll Vixlims Nachfolger mit einer Stelltiefe von nur 20cm marktreif sein.

News by Luca Rocchi and Marc Büchel - German Translation by Marc Büchel - Italian Translation by Francesco Daghini


Previous article - Next article
comments powered by Disqus
Röhrenfernseher flach wie LCDs - Hardware - News - ocaholic