Gigabyte stellt CMT403x M.2 PCIe x16-Erweiterungskarten vor

Platz für bis zu vier M.2-SSDs

Gigabyte hat zwei neue M.2 PCIe x16-Erweiterungskarten namens CMT4032 und CMT4034 vorgestellt. Während die CMT4034 bis zu vier SSDs unterstützt, passen auf die CMT4032 maximal zwei Laufwerke. Beide Versionen sind mit M.2 22110 kompatibel.


Auf dem PCB kommen bis zu vier M.2-Sockel ohne Stromanschluss unter. Dies ist nicht die erste PCIe-Erweiterungskarte, über die sich das System um bis zu vier M.2-SSDs erweitern lässt. Im Vergleich zu den Konkurrenzmodellen von ASUS und ASRock wirkt die Gigabyte CMT4034 etwas kleiner. Dementsprechend kommen die M.2-Sockel etwas näher zueinander unter. Dem ersten Foto zufolge bietet die CMT4034 Platz für je zwei M.2-SSDs mit bis zu 110mm Länge an beiden Seite.

Während die CMT4034 einen PCI-Express 3.0 x16-Slot benötigt, setzt die CMT4032 logischerweise nur x8 Lanes voraus. Beide Karten verfügen über einen metallenen Wärmeableiter mit Gigabyte-Logo. Außerdem sind sie mit Wärmesensoren und einigen Aktivitäts-LEDs für jeden Slot ausgestattet.




Quelle: Gigabyte

News by Luca Rocchi and Marc Büchel - German Translation by Marc Büchel - Italian Translation by Francesco Daghini


Previous article - Next article
comments powered by Disqus
Gigabyte stellt CMT403x M.2 PCIe x16-Erweiterungskarten vor - Gigabyte - News - ocaholic