AMD Ryzen 7 2800H-APU in 3DMark-Datenbank

High-Performance mit Vega-GPU

Nachdem AMD zunächst die ersten Ryzen Mobile-APUs eingeführt hat, ergänzt der Hersteller das Lineup nun Stück für Stück um neue Modelle. Die vormals unter dem Codenamen Raven Ridge bekannten Chips erschienen zu Beginn mit U-Suffix, nun sollen jedoch auch Modelle mit H-Suffix folgen. Das steht voraussichtlich für High-Performance.


In der 3DMark-Datenbank sind erste Details zu einer solchen APU aufgetaucht. Das vorliegende Entwicklungsmuster verfügt über vier Kerne und acht Threads, die mit 3.40GHz Base takten. Hinsichtlich der Boost-Geschwindigkeit sind noch keine Angaben bekannt. Außerdem sollte die TDP recht niedrig ausfallen, da es sich um einen Chip für die Mobile-Anwendung handelt.

Hinsichtlich der GPU stoßen wir auf einen Vega 11-Chip, wobei die konkreten Frequenzen jedoch unbekannt bleiben. Mit diesem Modell scheint AMD in den Mittelklassemarkt zu drängen und anständige CPU- mit respektabler GPU-Leistung zu kombinieren. Um tatsächlich kraftvolle Gaming-PCs zu erstellen ist auch eine Kombination mit RX 550- oder 560-GPUs denkbar.




Quelle: Tum Apisak

News by Luca Rocchi and Marc Büchel - German Translation by Marc Büchel - Italian Translation by Francesco Daghini


Previous article - Next article
comments powered by Disqus
AMD Ryzen 7 2800H-APU in 3DMark-Datenbank - AMD - News - ocaholic