Intel nennt Spezifikationen des Z390-Chipsatzes

Inklusive neuer Features

Intel hat eine kurze Produktvorstellung des Z390-Chipsatzes auf seiner Webseite veröffentlicht. Das Dokument spezifiziert die Features des Z390, die sich im Großen und Ganzen nur wenig von denen der aktuellen Z370-Serie unterscheiden. Neben den bereits bekannten Details, über die wir in den vergangenen Wochen berichtet haben, widmet Intel auch den High-Speed I/O-Lanes (HSIO) einen Abschnitt.



Eines der zentralen Features des Intel Z390-Chipsatzes betrifft den nativen USB 3.1 Gen2-Support. Während dem aktuellen Intel Z370 ein solcher Support fehlt, unterstützt der neue Flaggschiff-Chipsatz bis zu sechs dieser Ports. Weiterhin arbeitet der Z390 bei Bedarf mit Wireless-AC 2x2 160MHz und Bluetooth 5. Intel hat die MAC-Adresse direkt in den Chipsatz integriert, wobei die Funktionalität immer noch auf einem PHY basiert.

Dem Bericht zufolge arbeitet der Z390 mit 30 High-Speed I/O-Lanes (HSIO) wie auch der aktuelle Z370. Voraussichtlich auf der Computex 2018 sollten wir die restlichen Details erfahren. Da ein neuer Chipsatz für gewöhnlich auch von neuen Prozessoren begleitet wird, erwarten wir auch Neuigkeiten zu den Ergänzungen der 8. CPU-Generation.





Quelle: tomshardware

News by Luca Rocchi and Marc Büchel - German Translation by Marc Büchel - Italian Translation by Francesco Daghini


Previous article - Next article
comments powered by Disqus
Intel nennt Spezifikationen des Z390-Chipsatzes - Intel - News - ocaholic