GPUs für Ethereum-Mining im Vergleich

Toms Hardware setzt Nvidia und AMD ins Verhältnis

Vor ein paar Tagen hat Yannick von tomshardware.com einen ausführlichen Artikel veröffentlich, in dem er die Hash-Rates von diversen Grafikkarten vergleicht. Zum jetzigen Zeitpunkt beinhaltet die Liste 15 Modelle und allesamt wurden mit gemoddetem BIOS getestet. Auf diese Art lässt sich auf einen Blick vergleichen, welche Karten am effizientesten für Mining sind.


Der Artikel konzentriert sich auf die Ethereum-Währung, weil diese als einzige einen Grafikchip benötigt. Während Bitcoin auf SHA-256 basiert und Litecoin Scrypt für seine Hash-Funktion verwendet, benötigt Ethereum einen Algorithmus namens Ethash. Ethash wurde gezielt entwickelt, um die Nutzung von ASICs zu verhindern. Deswegen braucht man, um Ethereum zu „schürfen“, stets eine Grafikkarte.

Dem Artikel zufolge sind die AMD Radeon RX 480 und RX 580 noch immer die besten Grafikkarten für dieses Geschäft. Allerdings kann sich je nach Anwendungsbereich auch eine andere Grafikkarte anbieten, je nachdem ob man nach einer hohen Hash-Rate oder nach dem besten Stromverbrauch/Gewinn-Verhältnis sucht. So führt der Artikel aus, dass die GeForce GTX 1060 6GB in Sachen Spitzeneffizienz die Nase vorne hat.
High-End-Grafikkarten wie die Nvidia GTX 1080 Ti oder AMD RX Vega sind noch nicht in den Artikel integriert.

Falls Ihr Euch dieser Tage ernsthaft mit Cryptomining beschäftigt oder Euch einfach einen Überblick über das Thema verschaffen wollt, können wir sämtliche Artikel von Yannick auf Tom’s Hardware zu diesem Thema empfehlen.




Quelle: tomshardware

News by Luca Rocchi and Marc Büchel - German Translation by Marc Büchel - Italian Translation by Francesco Daghini


Previous article - Next article
comments powered by Disqus
GPUs für Ethereum-Mining im Vergleich - Webnews - News - ocaholic