Microsoft und Lenovo schließen Linux von Yoga-Notebooks aus

BIOS-Lock verhindert alternative Betriebssysteme

Es sind Informationen ans Tageslicht gekommen, denen zufolge Microsoft und Lenovo ihre Notebooks für andere Betriebssysteme sperren. Sie sind also Windows 10-exklusiv und beispielsweise Linux lässt sich nicht installieren.

Das Problem wurde zuerst auf Reddit entdeckt und bezieht sich unter anderem auf Lenovos Signature Edition Yoga-Tablet-Laptops. Die Wurzel scheint in einem vorprogrammierten RAID-Modus zu liegen, der ins BIOS eingebrannt wurde und SSDs so davon abhält, in den Linux-kompatiblen AHCI-Modus umgeschaltet zu werden.

In einer Reaktion erwidert Lenovo, dass das Signature Edition Yoga-Notebook eine “Signature Edition von Windows 10 Home verwende”, die per Absprache mit Microsoft unveränderbar sei.

Lenovo gibt zwar an, keine Richtlinie zu haben, um Nutzer absichtlich davon abzuhalten alternative Betriebssysteme wie Linux auf den Yoga- oder anderen Geräten zu installieren. Es ist jedoch offensichtlich, dass Microsoft Druck auf die Hersteller ausübt, um deren Notebooks Windows 10-exklusiv zu machen.
Währenddessen erklärt Lenovo, dass Linux den eingesetzten Modus des Speicher-Controllers nicht unterstütze und Linux-Verkäufer entsprechende Treiber veröffentlichen müssten.

Hoffentlich wird das Problem in den kommenden Tagen geklärt. Bis dahin würden wir uns von der Signature Edition fernhalten.



Quelle: via TheNextWeb.com.



News by Luca Rocchi and Marc Büchel - German Translation by Marc Büchel - Italian Translation by Francesco Daghini


Previous article - Next article
comments powered by Disqus
Microsoft und Lenovo schließen Linux von Yoga-Notebooks aus - Lenovo - News - ocaholic