Graphic cards
ATI's R580+ is to use the same 90 nanometer marchitecture as the current generation, but ATI will be making modifications to it, allowing it to utilize DDR4. Allegedly ATI's, R520, 10k Generation will be moving to DDR4, but a few modifications need to be made to accommodate this change. The launch dates of the next two big cards R600 and G80 is still unknown, but if NVIDIA pulls a fast one on ATI, ATI may be in for some trouble only having a R580+ ready and not a R600 up against the G80. The R600 is expected to launch near the end of 2006.

Source: techPowerUp! - ATI moving to DDR4
Main Source: the Inquirer - ATI's R580+ prepares for DDR 4


Graphic cards
The Forceware 90 drivers feature an entire new control panel with NTune integrated. The new Forceware 90 drivers will still allow you to use the classic NVIDIA control panel if you please, but they offer many new options that seem to simplify things. The new control panel allows you to do things like controlling system voltages from within windows. It also features a fan speed controller, a system temperature monitoring program and it has a built in stress test. Both the fan speed controller and temperature monitoring go further then the graphics cards alone, they extend out to other parts of your system.



Click picture to enlarge

Source: techPowerUp! - Peek into the Future of NVIDIA Forceware Drivers
Main Source (including a series of pics): VR-Zone - Forceware 90 Early Look


Zeitgleich mit den Geschäftsergebnissen des erstern Quartals dieses Jahres gab Dell bekannt, AMD Opteron Prozessoren in Mehr-Wege-Servern einzusetzen.

Seit 2004 herrscht ein stetes Hin und Her zwischen Gerüchten und Dementi, wobei auf der einen Seite Wirtschaftsanalysten und einzelne Dell-Mitarbeiter aussagten, dass Dell gedenke, in absehbarer Zeit AMD Prozessoren einzusetzen. Auf der anderen Seite dementierte die Dell Geschäftsführung diese Gerüchte. Des Weiteren liess der Verkauf einzelner AMD-Prozessoren in Dells Webshop auch keine klare Strategie Dells erkennen.

Sollte Dell nun wirklich AMD Prozessoren in seinen Servern verbauen, wäre dies ein sehr wichtiger Schritt für AMD im Kampf um Marktanteile. In diesem Sinne darf man auch gespannt eine Stellungsnahme von Intel erwarten.


Microsoft liess heute offiziell verlauten, welche Hardwareanforderungen das Anfang nächsten Jahres erscheinende Betriebssystem Windows Vista benötigt.

Minimalanforderungen Windows Vista
* 800 MHz CPU
* 512 MB RAM
* DirectX 9 kompatible Grafikkarte
* 15 GB freier HDD-Speicherplatz

Wird das Windows Aero Userinterface verwendet, gelten folgende, minimalen Hardwareanforerungen

Minimalanforderungen Windows Vista mit Aero Userinterface
* 1 GHz 32-bit (x86) oder 64-bit (x64) Prozessor
* 1 GB Systemspeicher
* GPU, welche Windows Aero unterstützt
* Grafikkarte mit 128 MB Speicher
* 40 GB HDD-Kapazität (15 GB freier Speicherplatz)
* DVD-ROM Laufwerk
* Audioausgang
* Internetzugang

Quelle:
Microsoft - Get Ready for Windows Vista
Microsoft - Windows Vista Upgrade Advisor Beta


Webnews
Der weltgrösste Softwarekonzern wird noch diesen Monat ein Forschungszentrum in Zürich eröffnen. Es wird Zukunftstechnologien wie Internettelefonie (VoIP) und Online Collaboration entwickeln.

Lesen Sie mehr: PCtipp.ch - Microsoft ziehts nach Zürich


Hardware
Club3D hat heute die Wasserkühlung "AQUA1900" für Grafikkarten vorgestellt. Der aus Aluminium gefertigte Kühler passt auf ATI Radeon X1800 und X1900 Grafikkarten. Durch die Größe des Kühlkörpers wird nicht nur die GPU, sondern auch der Grafikspeicher gekühlt. Die Anschlüsse sind 8/10 Millimeter Versionen. Einen Preis für den rund 430 Gramm schweren Kühler gab Club3D bislang nicht bekannt.


Quelle: Hartware.de - Wasserkühlung von Club3D


Manufacturers
Aktionäre beider Festplattenhersteller stimmen der Übernahme zu

Kurz vor Weihnachten letztes Jahr hatte Seagate die Übernahme des Konkurrenten Maxtor zu einem Preis von 1.9 Milliarden US-Dollar bekannt gegeben. Wie erwartet wurde das Geschäft nun abgeschlossen. Die Aktionäre beider Unternehmen haben der Transaktion gestern auf den jeweiligen Hauptversammlungen zugestimmt. Die Aktien von Maxtor werden voraussichtlich ab Montag nicht mehr an der New Yorker Börse gehandelt.

Quelle: Hartware.de - Maxtor gehört jetzt zu Seagate


Motherboards
AMD startet im Juli die Markteinführung des neuen, pinlosen Sockels F und folgt somit Intel's LGA-Technologie. Der für zukünftige Opteron-Serien konzipierte Sockel F zählt 1207 Pins und unterstützt DDR-II RAM mit einer Taktfrequenz von 400, 533, 667 und 800 MHz.



the Inquirer - Socket F to debut in July


ocaholic
Sehr geehrte Mitglieder und Besucher

Wir freuen uns sehr, Euch heute www.ocaholic.ch - Swiss IT-News in einem überarbeiteten Gewand präsentieren zu dürfen.

Regelmässigen Mitgliedern und Besuchern wird aufgefallen sein, dass beispielsweise die Suchfunktion ihren Platz gewechselt und wir zudem eine Titelleiste mit den wichtigsten Menüpunkten eingebunden haben. Des Weiteren haben wir geringe farbliche Änderungen vorgenommen sowie die Grösse des eigentlichen Informationsbereichs wurde nun mit 950 Pixeln in der Breite fix definiert. Dies ermöglicht es nun auch Usern, welche mit einer Auflösung von 1024 x 768 surfen, den kompletten Content zu überblicken.

In diesem Sinne wünschen wir allen einen angenehmen und interessanten Aufenthalt auf www.ocaholic.ch - Swiss IT-News.


Mit der GeForce 7300 GT präsentiert nVidia eine neue Grafikchipserie, die wie die 7900er Serie im 90nm-Prozess hergestellt wird.

Die Karten werden über einen Chiptakt von 350 MHz sowie einen Speichertakt von 667 MHz verfügen, wobei der verwendete DDR2 Speicher über ein 128 Bit breites Register angebunden wird. Des Weiteren verfügt der neue Chip über acht aktivierte Pipelines.

Laut der offiziellen Pressemitteilung seitens nVidia soll die 7300 GT SLI unterstützen jedoch nur mit ForceWare-Treibern ab der 90er Serie, da diese den SLI-Betrieb über den PCIe-Bus unterstützen und nicht wie bisher per SLI-Brücke.

Über Preis sowie Verfügbarkeit können zu diesem Zeitpunkt noch keine Angaben gegeben werden.


Corsair Memory Inc., the worldwide leader in design and manufacture of high performance memory, today announced immediate adoption of Enhanced Performance Profiles (EPP). Jointly developed by Corsair and NVIDIA as a new open memory standard, Enhanced Performance Profiles elevate memory performance by taking full advantage of the additional memory parameters that are now added to the unused portion of the JEDEC standard Serial Presence Detect (SPD). As a new open standard, immediate adoption by motherboard manufacturers and other memory manufacturers is expected.

techPowerUp! - Corsair Announces Immediate Adoption of Enhanced Performances Profiles (EPP)
golem.de - Corsair und Nvidia tunen Speicher automatisch
Source: Corsair


Das umfangreiche und kostenlose Dateiarchivierungsprogramm 7-Zip steht für WinOS 32/64 in der finalen Version 4.42 zum Download bereit.

Description 7z-Format


Hardware
NVIDIA® GoForce® Grafikprozessoreinheiten (GPUs) werden in folgender, zukünftiger Generation von Mobiltelefonen eingesetzt.

Design Wins: NVIDIAs GPUs in Mobile Phones


Motherboards
ABIT has spilled some beans about its next-generation Nforce 5 motherboard.

The board is called KN9 and it supports AMD's upcoming socket AM2 CPUs. It also supports DDR2 800 MHz memory and it is an SLI board. Abit continues its tradition of cooling the chipsets with a heat pipe and that suggests the board will be quite a quiet one.

The board has two PCIe 1X slots and a two in good-old PCI flavour, just enough for a PhysX and a decent Sound Blaster card. The board comes with two Network adaptors, four USB 2.0 ports a sound out and a PS2 port.



Click pics to enlarge

Source: the Inquirer - Abit talks about KN9 SLI


Die fehlerbereinigte Mozilla Suite (Version 1.7.13) steht in deutscher Sprache zum Download bereit.

Release Notes - Mozilla Suite 1.7.13


Webnews
Mit Wikimedia CH entsteht in der Schweiz ein Förderverein für die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia.

Ab dem 14. Mai 2006 startet Wikimedia CH mit seiner Tätigkeit. An diesem Tag findet in Olten die Gründungesversammlung statt, wie auf der Website des Fereins zu lesen ist. Aufgabe von Wikimedia CH ist die Förderung des freien Wissens, wobei der Fokus auf Wikimedia-Projekte gelegt werden soll. So sind hierzulande bereits mehrere Events geplant, so etwa der Wikipedia Day am 17. Juni in der ETH Zürich und im Mai eine Vortragsreihe in der Roten Fabrik, die jedoch von Partnern durchgeführt wird. Wikimedia CH ist nach eigenen Angaben ein eigenständiger Verein und keine Filiale der Wikimedia Foundation, dem Betreiber der Wikipedia.


Quelle: PCtipp.ch - Wikimedia gründet Schweizer Ableger
Link: Wikimedia CH


Seit nunmehr dreizehn Jahren setzt Intel bei seinen Prozessoren auf den Markennamen Pentium. Voraussichtlich im Juli dieses Jahres soll sich dies endgültig ändern. Dabei soll "Pentium" durch "Core" ersetzt werden und somit eine Ära beendet werden, die Intel viele Höhen aber auch einige Tiefen beschert hat.

Im Januar dieses Jahres stellte Intel den Yonah-Mobile-Prozessor vor, der auch auf den Markennamen "Core" hört, aber noch nicht auf der eigentlichen "Core"-Architektur basiert. Die ersten CPUs, die auf eben dieser Architektur basieren, sollen im Juli dieses Jahres auf den Markt kommen und in 65nm Herstellungsprozessen gefertigt werden. Dabei handelt es sich um die Modelle Conroe (Desktop), Merom (Mobile) und Woodcrest (Server).

Mutmasslich aufgrund der Tatsache, dass der Merom, welcher der direkte Nachfolger des Yonah ist, soll er und seine Desktop-Ableger (Conroe) einen anderen Namen erhalten: "Core 2".

Des Weiteren sind auch schon die neuen Logos bekannt:

Resized Image Resized Image


Software
Beta 2 von Windows Vista für 22. Mai 2006 erwartet

Nach Informationen des Windows-Insiders Paul Thurrott wird die Beta 2 von Windows Vista am 22. Mai 2006 veröffentlicht. Die Beta 2 stellt den letzten großen Schritt bis zur Final-Version von Windows Vista dar und soll nach Microsoft-Willen von vielen Testern auf Herz und Nieren geprüft werden.


Quelle: golem.de - Termin für Windows Vista Beta 2


According to The Inquirer, The firm 3D Nature, said in a announcement that ATI Catalyst OpenGL drivers are "unsuitable." 3D Nature continued saying "all past and current ATI Catalyst drivers for all ATI Radeon series display cards" have critical bugs that "render the hardware unusable". The Inquirer also said 3D Nature claimed ATI knew about these problems for over a year and has not acknowledged or made any attempt to fix the current problems.

Source: techPowerUp! - ATI Catalyst drivers slammed by 3D firm
Key Source: the Inquirer - ATI Catalyst drivers slammed by 3D firm


EVGA, bisher für seine qualitativ hochwertigen Grafikkarten bekannt, erweitert deren Produktpalette im Bereich Mainboards.

Das neu vorgestellte EVGA NVIDIA nForce™4 SLI X16 Mainboard (Code: 123-K8-NF47) wird derzeit noch mit dem Sockel 939 bestückt. Man erhofft einen baldigen Revisionswechsel des EVGA-Motherboards durch Einsatz des AM2 Sockels.

Features des Mainboards: Dual GBit Ethernet, 4 x SATA-Ports (RAID 0,1,0+1), 4 x DIMM Sockets für DDR RAM, 2 x PCI-Express x16 Slot and 1 x PCI-Express x1 I/O Slot, Firewire, usw...

Preis und Verfügbarkeit für den europäischen Markt sind uns noch nicht bekannt.
« 1 ... 778 779 780 (781) 782 783 784 ... 824 »
Graphic cards - ATI moving to DDR4 - News - ocaholic